GO BACK
        TO MENU

        sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_02

        Ich bin so ein richtiges Herbstkind. Nicht nur, dass ich im Herbst Geburtstag habe – das allein würde schon komplett ausreichen, um dieser Jahreszeit herbei zu fiebern. Aber es ist nicht nur das. Ich mag es einfach, wenn es morgens noch dunkel ist, ich mich in mehreren Lagen Kleidung (manchmal auch mit Kuschelschal) vor den Rechner setzen kann. Mich in meine Arbeit vertiefe während die Welt da draußen noch zu schlafen scheint. Ich mag dieses Heimelige. Ich bin in dieser Jahreszeit dann tatsächlich auch viel mehr in der Natur.

        Sobald es draußen heller wird, die Arbeit getan ist, springe ich vor die Haustür – ich genieße die kühle Luft und den süßlichen Duft von Laub, Äpfeln und feuchtem Erdboden. Auch das Fotografieren lohnt sich für mich in dieser Zeit besonders. Ich möchte dann nicht nur Blätter, Eicheln und Kastanien, sondern auch Momente einsammeln. Die Natur, die Gerüche – all das lässt mein Herz höher schlagen. Mit rosigen Wangen anschließend in die warme Wohnung zurück zu gehen und neben dem heißen Tee auch eine leckere Mahlzeit zu mir zu nehmen, das ist das Größte für mich.

        sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_03sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_07sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_11

        Zutaten für eine Form mit ca. 28 cm Durchmesser

        • 50 g Kürbiskerne
        • fünf Eier
        • 70 g Butter
        • 200 g Mehl
        • 600 g Kürbisfleisch (Hokkaido oder Butternut)
        • zwei Zwiebeln
        • zwei Esslöffel Sonnenblumenöl
        • 300 g kernlose Trauben (nach Belieben: hell oder dunkel)
        • 100 g Sahne
        • 100 g geriebener Edamer
        • Salz und frisch gemahlener Pfeffer

         

        Zubereitung:

        Für den Teig 20 g der Kürbiskerne im Mixer fein mahlen. Ein Ei trennen und das Eigelb mit dem Kürbiskernmehl, der Butter, 170 g Mehl, einer Prise Salz und fünf Esslöffeln Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Luftdicht verpacken und für eine halbe Stunde kalt stellen.

        Inzwischen den Kürbis waschen und putzen, entkernen und würfeln. 200 g der Kürbiswürfel in kochendem Wasser weich kochen, das Wasser abgießen und das Gemüse anschließend mit dem Pürierstab pürieren.

        Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und zusammen mit den restlichen Kürbiswürfeln anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Trauben waschen, abtrocknen und unterrühren – zum Schluss das Kürbispürree ebenfalls unterrühren. Die übrigen Eier und das Eiweiß mit der Sahne und dem Käse verquirlen, salzen und pfeffern.

        Den Backofen auf 180° (Umluft) vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Eine beschichtete Quiche- oder Springform (28 cm Ø) damit auslegen, dabei einen ca. 5 cm hohen Teigrand formen. Die Kürbis-Trauben-Masse auf den Teig verteilen und mit der Eier-Masse übergießen. Den Teigrand sollte etwa 1 cm höher sein als die Füllung. Die Quiche in der Mitte des Backofens ca. 50 Min. backen, bis die Eiermasse gestockt ist. Zusätzlich kann man die restlichen Kürbiskerne in einer trockenen Pfanne anrösten und beim Servieren über die Quiche streuen.

        sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_15sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_19sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_22sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_25sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_27sonjanetzlafphotography_kürbistraubenquiche_29

        Dieser Herbstrezept-Beitrag ist auch zu finden bei der lieben Nadine von www.dreierlei-liebelei.de // und zwar hier

        Leave a Comment

        Your email address will not be published. Required fields marked *

        Kommentar verfassen

        %d Bloggern gefällt das: